Praxisausrichtung

Einer unserer Behandlungsräume

Einer unserer Behandlungsräume

Schwerpunkt meiner freiberuflichen ärztlichen Tätigkeit ist die nichtoperative Behandlung von Schmerzen und Erkrankungen des Bewegungsapparates.

Angesichts der Tatsache, dass von den Kollegen anderer Fachrichtungen viel medikamentös therapiert wird strebe ich an bei der Behandlung meiner Patienten Medikamente nur dort einzusetzen wo es sich nicht vermeiden lässt, um Wechselwirkungen und Nebenwirkungen zu vermeiden. Stattdessen setze ich vorwiegend auf nebenwirkungsarme Therapiemethoden, die dennoch einen gesicherten Effekt besitzen. Sollte es zwingend erforderlich sein, therapiere ich zeitlich befristet auch mit Injektionen, Infusionen oder Gabe von Medikamenten.

 

Diagnostik

Wichtigste Bestandteile der Diagnostik in meiner Praxis sind die Erhebung der Krankengeschichte und die körperliche Untersuchung. Erfahrungsgemäß können auf dieser Basis schon ~ 80 % der Diagnosen gestellt werden.

Erforderliche Ultraschalluntersuchungen führe ich in der Praxis selbst durch.

Notwendige radiologische Zusatzuntersuchungen (z. B. Röntgen und MRT) werden von den radiologischen Instituten in Koblenz auf meine Veranlassung zeitnah durchgeführt. Dies garantiert höchste Qualität und größtmöglichen Strahlenschutz bei der Untersuchung.

Zur genaueren Analyse von Wirbelsäulenbeschwerden verfüge ich über die Möglichkeit der röntgenstrahlenfreien dynamischen Vermessung der Wirbelsäulenfunktion (Spinal – Mouse®).

Blut für erforderliche Laboruntersuchungen wird von mir selbst in der Praxis entnommen und zu einem Labor eingeschickt.

Sollte eine operative Intervention unumgänglich sein, stelle ich Kontakt zu erfahrenen Operateuren her.

Ich bilde mich regelmäßig fort, um auf aktuellem Wissensstand zu bleiben.